Bitte beachten!!!

Herzlich Willkommen

auf der Homepage

des RSV Dauborn

Mannschaftsfoto 2021/2022

Unser Team

Tradition und immer ein Treffer

1.Mannschaft:

Nächstes Spiel:

Kreisliga A:

 

SG Heringen/Mensfelden(1.)

12.09.2021 15:30 Uhr

 

RP Hünfelden-Dauborn

Nassauer Str.

65597 Hünfelden

 

 

Tabelle: Kreisliga A

Platz

Mannschaft Punkte
1. SG Heringen/Mensfelden 15
   

 

2. FSG DAUBORN/NEESBACH 15
3. SG Nord 12
4. SG Selters II 10

2.Mannschaft:

Nächstes Spiel:

Kreisliga B:

 

SG Heringen/Mensfelden II(13.)

12.09.2021 13:00 Uhr

 

RP Hünfelden-Dauborn

Nassauer Str.

65597 Hünfelden

 

 

 

Tabelle: Kreisliga B

Platz Mannschaft Punkte
10. TUS Waldernbach II 4
11. SG Villmar/Arfurt/Aumenau II 4
12. FSG DAUBORN/NEESBACH II 4
13. SG Heringen/Mensfelden II

3

14. SG Steinnb./Ahlb./Oberw. II 2

Aktuelles:

23.09.2021:

Von links nach rechts Leander Möhn und Robin Ludwig. Foto: Andreas Busche

Neue Abteilung...

RSV Dauborn gründet Dartabteilung

Nachdem man im Januar 2020 erstmalig ein Dart Turnier durchführte, welches mit 25 Teilnehmern sehr gut ankam, wurde auf Initiative von Robin Ludwig und Leander Möhn auf der Jahreshauptversammlung eine Dart Abteilung
ins Leben gerufen. Damit werden nicht mehr nur um drei Punkte wie im Fussball oder 11 Punkte beim Tischtennis gespielt, sondern auch um 501 Punkte. Hoffentlich werden öfters auch mal Rufe wie onehundredeighty oder Bull zu hören sein.
Ob es wie bei den Dart Profis einen seltenen 9 Darter zu bestaunen gibt sei an dieser Stelle dahingestellt. Seit Phil „The Power“ Taylor boomt der Dart Sport auch in Deutschland. Mit dem Idsteiner Max Hopp ist ein Hesse auf Platz 45 der Weltrangliste zu finden. Bester deutschplatzierter Spieler in der Weltrangliste ist momentan Gabriel Clemens auf Position 25.
Aber in Dauborn ist das Ziel erstmal regelmäßig zu trainieren, um dann im nächsten Schritt zu machen und an Dart Wettkämpen teilzunehmen.

Ansprechpartner beim RSV für die Dartabteilung sind Robin Ludwig (01789322424) und Leander Möhn (015255606686).
Trainingsstart : Ab Montag den 01.11.2021 um 19 Uhr im Vereinsheim des RSV Dauborn.
Das Einhalten der 3G Regeln ist selbstverständlich zu befolgen.

23.09.2021:

F-Jugend...

Spielbericht F-Jugend FSG Dauborn/Neesbach


JSG Hünfelden – FSG Dauborn/Neesbach

 

Am 18.09.2021 traf unsere FSG, auf dem schönen Rasenplatz in Heringen, auf die JSG Hünfelden. Pünktlich zum Anpfiff des Derbys kam die Sonne heraus. Unsere Jungs übernahmen mit dem Anpfiff die Kontrolle über das Spiel und spielten sich erste Chancen heraus. Mit dem ersten Angriff ging die JSG mit 1-0 in Führung. Die FSG musste sich kurz schütteln und kam durch Lukas Völker zum verdienten Ausgleich. Nun wurde das Tempo wieder erhöht und Alan Wojtasek erzielte die 2-1 Führung. Jonathan Dick erhöhte nach Ecke von Cem Sertkaya auf 3-1. Die Jungs gaben weiter Gas und Alan Wojtasek erzielte das 4-1.Die Abwehr um Jonah Degele lies in der ersten Halbzeit so gut wie nichts zu. Kurz vor der Halbzeit jedoch kam Hünfelden doch noch zum 2-4 Anschlusstreffer, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. In der zweiten Halbzeit wollten die Jungs schnell den Deckel auf das Spiel machen und drückten direkt aufs Tempo. Alan Wojtasek erzielte mit seinem dritten Treffer an diesem Tag die 5-2 Führung. Nun schalteten die Jungs jedoch 3 Gänge zurück und die JSG Hünfelden konnte innerhalb von ein paar Minuten ausgleichen. So kam es zu einer heißen Schlussphase in der Jonathan Dick zum verdienten 6-5 Sieg traf. Die Kinder ließen sich anschließend von den fantastischen Zuschauern feiern.

 

Für die FSG spielten: Cem Sertkaya, Arthur Kutscher, Jonathan Dick, Liam Butz, Alan Wojtasek, Jayden
Bacon, Lukas Völker, Julian Büttner, Jonah Degele und Mike Nemirowitsch.

30.09.2021:

Der neue Geschäftsführende Vorstand (von links): Heinz Jäger, Timo Hofmann, Klaus Völker, Daniel Semrau und Andreas Busche.
Die Geehrten mit dem ehemaligen Ersten Vorsitzenden Dr. Sebastian Blanck (links)
Der neue Gesamtvorstand des RSV Dauborn

JHV...

Jahreshauptversammlung beim Rasensportverein Dauborn 2021

 

Neu aufgestellt, weiter verjüngt und mit einer neuen Abteilung: So geht der RSV Dauborn aus der Jahreshauptversammlung 2021 heraus. Eine Satzungsänderung macht es möglich, dass es nun drei Vorsitzende gibt. Bis zur Versammlung 2022 teilen sich Daniel Semrau, Heinz Jäger und Klaus Völker diese Aufgabe. Sie hoffen aber, dass sich bis dahin andere Personen finden, die in die Verantwortung gehen. Dass die drei bisherigen Beisitzer im Geschäftsführenden Vorstand diese Ämter übernehmen, hat den Hintergrund, dass der bisherige Erste Vorsitzende Dr. Sebastian Blanck genauso wie der Zweite Vorsitzende Dr. Christian Müller, Kassierer Simon Göpfer und Schriftführer Sebastian Semrau ihre Ämter aus persönlichen und beruflichen Gründen nicht mehr ausführen können. Allen wurde bei der Jahreshauptversammlung noch einmal ein Dank für die geleistete Arbeit ausgesprochen. Als Kassierer wurde Daniel Weiß und als Schriftführer Timo Hofmann gewählt. Den Geschäftsführenden Vorstand komplettieren die neuen Beisitzer Arnd Pichazcek und Andreas Busche. 

Da die Jahreshauptversammlung im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallen war, standen auch alle anderen Posten im Vorstand zur Wahl – und konnten erfreulicherweise teils mit jungen Kräften besetzt werden. Abteilungsleiter Jugendfußball ist Heiko Heckelmann, ihm stehen als Stellvertreter Gerold Jäger und als Beisitzer Frank Völker zur Seite. Abteilungsleiter Seniorenfußball ist nun Holger Mäuer, dem künftig Malek Jäger als Stellvertreter zur Seite steht. Die Alten Herren führen nun Erik Seib als Abteilungsleiter und Sven Jungbauer als Stellvertreter. Beim Tischtennis bleibt mit Abteilungsleiterin Silvia Scheu-Menzer und Stellvertreterin Martina Gürbüz alles beim Alten. Für die Vereinsanlagen ist nun Matthias Seidler verantwortlich, der auf den leider verstorbenen Günter Krämer folgt. Ihm zur Seite steht nun Marcel Mäuer. Abteilungsleiter Kultur ist nun Lukas Hohly, dessen Stellvertreter Paul Busche. Den Wirtschaftsausschuss führt künftig Jakob Zohner, den Dennis Heimann und Klaus Dombach unterstützen. Stefan Hohly ist zudem Beisitzer Mitgliederverwaltung. Unbesetzt blieb nur das Amt des Pressewarts, wo sich Dieter Bäbler nach vielen Jahren unter dem Beifall der Mitglieder verabschiedete.

Einstimmig beschlossen wurde aus, dass der RSV künftig eine Darts-Abteilung hat. Das Interesse daran war nachdem Darts-Turnier im Vereinsheim aufgekommen. „Wenn sich ein Kern gefunden hat, wollen wir uns auch zum Ligabetrieb anmelden“, sagte der neue Abteilungsleiter Robin Ludwig. Ihm steht als Stellvertreter Leander Möhn zur Seite.

Corona hat natürlich auch beim RSV für Einschnitte gesorgt. So vielen zahlreiche Veranstaltungen aus, auch den Dauborner Markt wird der Verein nun erst 2023 wieder ausrichten. „Wir sind aber ordentlich durch die Krise gekommen“, sagte Klaus Völker, der auf drastische Kosteneinsparungen verwies. Bei der Mitgliederzahl habe es mit 423 fast keinen Schwund gegeben. Wie Jugendleiter Heiko Heckelmann berichtete, zeigt sich dies besonders bei der Jugend. Für die FSG Dauborn/Neesbach kicken 107 Kinder und Jugendliche, davon 85 aus Dauborn. 17 Betreuer sind aktiv. 

Dass sich gute Jugendarbeit auszahlt, berichtete auch der scheidende Abteilungsleiter Seniorenfußball Andreas Busche.  Derzeit stünden nur sieben Spieler im Kader von erster und zweiter Mannschaft, „die nicht bei uns in der Jugend gespielt haben“. Überhaupt ist man nach schwierigen Jahren wieder auf dem Wege der Besserung. Wäre die FSG 2020 beim Saisonabbruch sogar abgestiegen, ging es schon vergangenes Jahr aufwärts. Aktuell gehört man wieder zu den Topteams der Kreisliga A und auch die Zweite Mannschaft ist auf einem guten Weg. „Momentan läuft es gut“, so Andreas Busche.

Während der Corona-Zeit wurde auf dem Sportplatz und am Kunstrasenplatz auch ein neues Flutlicht installiert. Dank der LED-Technik gibt es nicht nur besseres Licht, sondern wird auch noch Energie gespart, was der Umwelt und dem Vereinsbeutel zu gute kommt. Dank Zuschüssen und Spenden entstanden dem Verein dabei nicht einmal Kosten.  

Wie es in den kommenden Monaten mit Veranstaltungen weiter geht, ist noch offen. Bisher gab es in diesem Jahr den Jugendtag mit 50 Mädchen und Jungen. „Das war ein guter Erfolg“, freute sich Heiko Heckelmann. Der junge Kulturausschuss hat einige Ideen parat, will aber erst einmal die Corona-Lage abwarten, was auch für die Fastnachtsveranstaltungen gilt. Die Jugendabteilung hofft, in diesem Jahr wieder ihr Nikolaus-Turnier durchführen zu können. Ein Antrag ist gestellt.

Natürlich konnte auch dieses Jahr wieder geehrt werden, da die Versammlung 2020 ausgefallen war sogar doppelt. Ausgezeichnet wurden für 70 Jahre Mitgliedschaft Rudolf Hies, Rudolf Kreckel und Helmut Stautz, für 60 Jahre Heinz Jäger, Klaus Pfeiffer, Helmut Schäfer. Günter Grün und Uwe Dowidat, für 50 Jahre Helmut Büttner, Thomas Göbel und Gerd Zimmermann, für 40 Jahre Claus Coester, Bodo Dombach, Jörg Eppstein, Frank Großmann, Stefan Hohly, Frank Müller, Hardy Pfeiffer, Holger Poths, Martina Stricker, Thomas Triesch, Klaus Völker, Matthias Wind, Stefan Müller und Jörg Schäfer sowie  für 25 Jahre Goswin Gitzelmann, Philipp Raiser, Gerhard Kopp, Andrea-Jessica Becker, Leonie Pfeiffer, Daniel Semrau, Thomas Wagner und Andreas Herz. Außerdem konnten noch vier Aktive für die Anzahl ihrer Spiele im Trikot des RSV ausgezeichnet werden. Dies waren für 300 Spiele Francesco Grimaldini und Jan Jäger sowie für 500 Spiele Gereon Coester und für 750 Spiele Sven Jungbauer.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RSV Dauborn