!!!ACHTUNG!!! CORONA-PAUSE!!!

Herzlich Willkommen

auf der Homepage

des RSV Dauborn

Danke an Sabrina und Cihan Sertkaya!

Danke an David und Carlos da Silva!

Unser Team

Tradition und immer ein Treffer

1.Mannschaft:

Nächstes Spiel:

Kreisliga A:

 

BLEIBT GESUND!!!

 

 

Tabelle: Kreisliga A

Platz

Mannschaft Punkte
1. SG Nord 26
2. FC Steinbach

22

3. FSG DAUBORN/NEESBACH 22
4. SG Weilm/Laubuseschb 21
5. SG Heringen/Mensfelden 20

2.Mannschaft:

Nächstes Spiel:

Kreisliga B:

 

BLEIBT GESUND!!!

 

 

Tabelle: Kreisliga B

Platz Mannschaft Punkte
2. SG Niedersh./Obersh. II 23
3. TUS Waldernbach II 21
4. FSG DAUBORN/NEESBACH II 20
5. FCA Niederbrechen II

18

6. SG Taunus II 16
 

Aktuelles:

12.01.2021:

v.l.n.r Timo Hofmann, Fabian Hohly, Sven Sonnabend, Dennis Heimann

4. Jule Turnier...

Das 4. Jule Turnier des RSV Dauborn unter Corona Regeln

 

Leider konnte das Jule Turnier im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Krise nicht in altbewährter Weise durchgeführt werden. Es fand unter Beachtung der Corona-Regeln nur in einer kleinen Runde von aktiven Fußballern, im Oktober 2020 statt. Zu gewinnen gab es einen Pokal, einen Würfelbecher mit RSV-Logo und Preisgelder für die drei ersten Plätze. 
Gegen 19:30 Uhr war es soweit. Die Organisatoren Timo Hofmann und Jakob Zohner erteilten dem Turnier den Startschuss. Zunächst wurden vier Vorrunden durchgespielt. Aufgrund der reduzierten Teilnehmerzahl kamen nur die 8 besten Würfler ins Halbfinale, welches an zwei Tischen je 4 Spieler durchgeführt wurde. Die zwei besten Würfler pro Tisch kamen dann an den heiß begehrten "Final-Table". Durchsetzen für das Finale konnten sich Sven Sonnabend, Jakob Zohner, Fabian Hohly und Timo Hofmann.
Doch bevor es um die Pokale ging, wurde der Jule-König ermittelt. In diesem Jahr gab es ein Novum. Dennis Heimann und Paul Busche gelang es jeweils 33 „Jule“ (4-2-1) zu würfeln. Im Stechen setzte sich der Kornbrenner Junior Dennis Heimann durch. 
Im Anschluss stand das spannende und hochklassige Endspiel an, quasi das Highlight des Abends. Nach drei gespielten Duellen mit jeweils zwei Hälften und einem Endkampf stand fest, dass Fabian Hohly ohne einen Minuspunkt den ersten Platz belegte. Zweiter wurde Timo Hofmann, vor Sven Sonnabend. 
Während der Siegerehrung verkündeten Timo und Jakob die Wiederholung des Turniers im Jahr 2021 in hoffentlich altbekannter Weise. 

 

02.02.2021:

Sie bleiben...

FSG Dauborn/Neesbach und die Trainer bleiben ein Team!

Neustart, Re-Start – oder einfach: „Wann geht es wieder los?“ Das fragen sich momentan viele Amateurvereine nicht nur im Fußballkreis Limburg-Weilburg. Alle scharren mit den Hufen und warten auf eine positive Nachricht. Alle halten sich irgendwie fit für den Tag X.

So auch bei der FSG Dauborn/Neesbach. Bereits vor dem Lockdown war man sich von Vereinsseite sicher, dass man die Verträge mit den Trainerteams verlängern möchte, „da die Kombination von fachlicher und menschlicher Kombination zu 100 Prozent passt und in dieser Form nicht oft zu finden ist", so die Verantwortlichen der FSG. So "trafen" sich jetzt die Beteiligten corona-konform in einer Videokonferenz und verlängerten kurzerhand mit dem kompletten Trainerteam: mit Markus Bozan (1. Mannschaft/A-Liga) und Fabian Hohly (2. Mannschaft/B2). Auch Co.-Trainer Sargon Odisho und Torwarttrainer Lars Ziemer bleiben eine weitere Saison. "Gerade in dieser wirtschaftlich angespannten Lage, konnte man sich schnell auf einen gemeinsamen Weg einigen. Auch nicht immer selbstverständlich", so Pressesprecher Dieter Bäbler.
Die Weiterentwicklung der Mannschaft sei noch lange nicht abgeschlossen und die Integration der jungen Spieler hervorragend gelungen. Der Kader werde sich zur neuen Saison mit weiteren Talenten aus der Jugend in Breite und Qualität noch erhöhen, so dass man sehr optimistisch in die Zukunft blicke, erklärten die Vorstände und der Spielausschuss der Spielgemeinschaft.

 

Text: Dieter Bäbler

 

04.01.2021:

Neuzugang...


Samuel Strom in der Winterpause zurück vom FC Rubin
Nicht nur die Teams der FSG Dauborn/Neesbach bleiben in diesen schwierigen Zeiten weiterhin am Ball – wenn auch nur virtuell - sondern auch die Verantwortlichen der Spielgemeinschaft sind nicht untätig geblieben. So kommt mit Samuel Strom ein verlorener Sohn zurück zur FSG und damit wieder vereint mit seinen beiden jüngeren Brüdern Jonas und Markus, der bereits als A-Junior einige Einsätze in der Vorrunde bekommen hat.
Auch der älteste "Stromer", so ist man sich auf Seiten der FSG sicher, wird den Kader noch einmal verstärken. „Samuel ist in der Offensive nahezu auf allen Positionen einsetzbar und wird unserem Coach noch mehr Optionen bieten“, so der Spielausschuss der Spielgemeinschaft in einem Gespräch mit dem Pressewart. Die Frage, wann der Ball wieder rollen wird und wie man die Saison zu Ende spielen will, hinterlässt auch bei den Kornbrennern ein großes Fragezeichen. Schau`n mer mal.
An dieser Stelle wünscht die FSG allen Teams mit ihren Verantwortlichen und den vielen Ehrenämtlern ein gesundes neues Jahr und Bleibt Gesund.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RSV Dauborn