Vereinsaktivitäten:

Jahreshauptversammlung beim Rasensportverein Dauborn 2021

 

Neu aufgestellt, weiter verjüngt und mit einer neuen Abteilung: So geht der RSV Dauborn aus der Jahreshauptversammlung 2021 heraus. Eine Satzungsänderung macht es möglich, dass es nun drei Vorsitzende gibt. Bis zur Versammlung 2022 teilen sich Daniel Semrau, Heinz Jäger und Klaus Völker diese Aufgabe. Sie hoffen aber, dass sich bis dahin andere Personen finden, die in die Verantwortung gehen. Dass die drei bisherigen Beisitzer im Geschäftsführenden Vorstand diese Ämter übernehmen, hat den Hintergrund, dass der bisherige Erste Vorsitzende Dr. Sebastian Blanck genauso wie der Zweite Vorsitzende Dr. Christian Müller, Kassierer Simon Göpfer und Schriftführer Sebastian Semrau ihre Ämter aus persönlichen und beruflichen Gründen nicht mehr ausführen können. Allen wurde bei der Jahreshauptversammlung noch einmal ein Dank für die geleistete Arbeit ausgesprochen. Als Kassierer wurde Daniel Weiß und als Schriftführer Timo Hofmann gewählt. Den Geschäftsführenden Vorstand komplettieren die neuen Beisitzer Arnd Pichazcek und Andreas Busche. 

Da die Jahreshauptversammlung im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallen war, standen auch alle anderen Posten im Vorstand zur Wahl – und konnten erfreulicherweise teils mit jungen Kräften besetzt werden. Abteilungsleiter Jugendfußball ist Heiko Heckelmann, ihm stehen als Stellvertreter Gerold Jäger und als Beisitzer Frank Völker zur Seite. Abteilungsleiter Seniorenfußball ist nun Holger Mäuer, dem künftig Malek Jäger als Stellvertreter zur Seite steht. Die Alten Herren führen nun Erik Seib als Abteilungsleiter und Sven Jungbauer als Stellvertreter. Beim Tischtennis bleibt mit Abteilungsleiterin Silvia Scheu-Menzer und Stellvertreterin Martina Gürbüz alles beim Alten. Für die Vereinsanlagen ist nun Matthias Seidler verantwortlich, der auf den leider verstorbenen Günter Krämer folgt. Ihm zur Seite steht nun Marcel Mäuer. Abteilungsleiter Kultur ist nun Lukas Hohly, dessen Stellvertreter Paul Busche. Den Wirtschaftsausschuss führt künftig Jakob Zohner, den Dennis Heimann und Klaus Dombach unterstützen. Stefan Hohly ist zudem Beisitzer Mitgliederverwaltung. Unbesetzt blieb nur das Amt des Pressewarts, wo sich Dieter Bäbler nach vielen Jahren unter dem Beifall der Mitglieder verabschiedete.

Einstimmig beschlossen wurde aus, dass der RSV künftig eine Darts-Abteilung hat. Das Interesse daran war nachdem Darts-Turnier im Vereinsheim aufgekommen. „Wenn sich ein Kern gefunden hat, wollen wir uns auch zum Ligabetrieb anmelden“, sagte der neue Abteilungsleiter Robin Ludwig. Ihm steht als Stellvertreter Leander Möhn zur Seite.

Corona hat natürlich auch beim RSV für Einschnitte gesorgt. So vielen zahlreiche Veranstaltungen aus, auch den Dauborner Markt wird der Verein nun erst 2023 wieder ausrichten. „Wir sind aber ordentlich durch die Krise gekommen“, sagte Klaus Völker, der auf drastische Kosteneinsparungen verwies. Bei der Mitgliederzahl habe es mit 423 fast keinen Schwund gegeben. Wie Jugendleiter Heiko Heckelmann berichtete, zeigt sich dies besonders bei der Jugend. Für die FSG Dauborn/Neesbach kicken 107 Kinder und Jugendliche, davon 85 aus Dauborn. 17 Betreuer sind aktiv. 

Dass sich gute Jugendarbeit auszahlt, berichtete auch der scheidende Abteilungsleiter Seniorenfußball Andreas Busche.  Derzeit stünden nur sieben Spieler im Kader von erster und zweiter Mannschaft, „die nicht bei uns in der Jugend gespielt haben“. Überhaupt ist man nach schwierigen Jahren wieder auf dem Wege der Besserung. Wäre die FSG 2020 beim Saisonabbruch sogar abgestiegen, ging es schon vergangenes Jahr aufwärts. Aktuell gehört man wieder zu den Topteams der Kreisliga A und auch die Zweite Mannschaft ist auf einem guten Weg. „Momentan läuft es gut“, so Andreas Busche.

Während der Corona-Zeit wurde auf dem Sportplatz und am Kunstrasenplatz auch ein neues Flutlicht installiert. Dank der LED-Technik gibt es nicht nur besseres Licht, sondern wird auch noch Energie gespart, was der Umwelt und dem Vereinsbeutel zu gute kommt. Dank Zuschüssen und Spenden entstanden dem Verein dabei nicht einmal Kosten.  

Wie es in den kommenden Monaten mit Veranstaltungen weiter geht, ist noch offen. Bisher gab es in diesem Jahr den Jugendtag mit 50 Mädchen und Jungen. „Das war ein guter Erfolg“, freute sich Heiko Heckelmann. Der junge Kulturausschuss hat einige Ideen parat, will aber erst einmal die Corona-Lage abwarten, was auch für die Fastnachtsveranstaltungen gilt. Die Jugendabteilung hofft, in diesem Jahr wieder ihr Nikolaus-Turnier durchführen zu können. Ein Antrag ist gestellt.

Natürlich konnte auch dieses Jahr wieder geehrt werden, da die Versammlung 2020 ausgefallen war sogar doppelt. Ausgezeichnet wurden für 70 Jahre Mitgliedschaft Rudolf Hies, Rudolf Kreckel und Helmut Stautz, für 60 Jahre Heinz Jäger, Klaus Pfeiffer, Helmut Schäfer. Günter Grün und Uwe Dowidat, für 50 Jahre Helmut Büttner, Thomas Göbel und Gerd Zimmermann, für 40 Jahre Claus Coester, Bodo Dombach, Jörg Eppstein, Frank Großmann, Stefan Hohly, Frank Müller, Hardy Pfeiffer, Holger Poths, Martina Stricker, Thomas Triesch, Klaus Völker, Matthias Wind, Stefan Müller und Jörg Schäfer sowie  für 25 Jahre Goswin Gitzelmann, Philipp Raiser, Gerhard Kopp, Andrea-Jessica Becker, Leonie Pfeiffer, Daniel Semrau, Thomas Wagner und Andreas Herz. Außerdem konnten noch vier Aktive für die Anzahl ihrer Spiele im Trikot des RSV ausgezeichnet werden. Dies waren für 300 Spiele Francesco Grimaldini und Jan Jäger sowie für 500 Spiele Gereon Coester und für 750 Spiele Sven Jungbauer.

 

Weitere Corona-Schutzmasken der FSG Dauborn/Neesbach

 

Auf vielfachen Wunsch hat der Förderverein des RSV Dauborn weitere Corona-Schutzmasken mit den beiden Vereinsemblemen herstellen lassen. Eine Maske (Herstellungskosten 6,00 €) kann zu einem Preis von

5 Euro erworben werden (Claus Coester 06438-920070)

20.08.2020

 

Die Mannschaften der FSG Dauborn/Neesbach, sowie die Vorstände beider Vereine sagen

 

„Danke“ an Dominik Groß, der das beliebte Portal

 

FLW24


ab 01.09.2020 in neue Hände gibt. Nicht nur das er immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Vereine hatte, sondern auch für das tolle Sammelalbum, welches er in Zusammenarbeit mit der FSG sowohl für den Senioren- als auch für den Jugendbereich erstellt hatte. Das Sammelfieber im Rahmen dieser Aktion hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Danke für die tolle Zusammenarbeit in den letzten 5 Jahren.

 

Dem Nachfolger, Ingo Frink wünschen beide Vereine alles Gute zum Start und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RSV Dauborn