A-Junioren JSG Hünfelden

Trainer/Betreuer

Jurek Misztur, Malek Jäger, Stefan Müller, Jürgen Hummer

Trainingszeiten

Montag                19:30-21:00 in Dauborn

Mittwoch            19:30 -21.00 in Dauborn

Freitag                 18:00-19:00 in Dauborn

Spieltage

Heimspieltag:    Samstag, 14Uhr in Dauborn

Tolle Werbung für den Jugendfußball vor stattlicher Kulisse


Die Spieler bei der Platzwahl. Foto: Dieter Bäbler.

JSG Hünfelden – SV Wehen Wiesbaden U19 0:8 (0:2)

Alles hat gepasst an diesem Nachmittag. Zahlreiche Zuschauer (darunter auch die Bürgermeisterin der Gemeinde Hünfelden, Silvia Scheu-Menzer), optimale äußere Bedingungen und ein Top-Gegner zu Gast an der Nassauerstraße in Dauborn.

Dies merkte man bereits nach 4 Minuten, denn der Hessenligist machte von Anfang an Ernst als Noel Eichinger bereits früh die Führung erzielte. Dennoch legte das Team von Jerzy Misztur nach und nach den Respekt ab und konnte das Spiel offen halten. Der SVWW hatte zwar ein paar gute Möglichkeiten (Leibold und Polichronakis scheitern an JSG-Schlussmann Lutz Müller und M. Trur kratzt einen Ball von Schulte-Wissermann von der Linie), doch es dauerte bis zur 37. Minute ehe V. Polichronakis das 0:2 erzielte. Die tolle Vorarbeit zu diesem Treffer kam von Noel Eichinger. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeitpause und die zahlreichen Fans der JSG honorierten die tolle Leistung ihres Teams mit viel Applaus.

Nur 4 Minuten nach der Pause war das Spiel dann entschieden denn wieder war es V. Polichronakis der nach guter Vorarbeit von G. Leibold auf 0:3 erhöhte. Kurz danach zeigte L. Müller im Kasten der JSG sein Können und parierte einen Foulelfmeter von B. Nikolic. Als die Gäste dann kurz danach auf 0:4 stellten, befürchtete man das Schlimmste, doch der Gruppenligist aus Hünfelden kämpfte, hielt dagegen und hatte sogar durch Hendrik Hohly die größte Möglichkeit zum Ehrentreffer, doch B. Dorth im Kasten des Hessenligisten war noch mit den Fingerspitzen dran und lenkte das Leder zur Ecke. Danach ließen dann doch die Kräfte der Gastgeber so langsam nach und der Favorit konnte das Ergebnis noch auf 0:8 in die Höhe schrauben. Fynn Kresin hatte dann auch noch die Möglichkeit für die JSG einen Treffer zu erzieln, doch sein Schuss aus gut 20 Meter ging knapp am Gehäuse vorbei. Die Gäste hätten sogar noch 1-2 Treffer nachlegen können, doch auch Nicolai Schumacher, der in den letzten Minuten für den verletzten Lutz Müller das Tor der JSG hütete, zeigte sein Können.

Am Ende stand dann ein auch in dieser Höhe verdiente Sieg des Favoriten aus der Landeshauptstadt, die sich in ihrem Verhalten und ihrem Auftreten absolut professionell zeigten und einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben. Auch der Unparteiische hatte mit der über 90 Minuten total fairen Partie keinerlei Schwierigkeiten. Die Spieler der JSG zeigten sich aber keineswegs enttäuscht und waren stolz auf das bisher erreichte und zeigten zusammen mit den Gästen tolle Werbung für den Jugendfußball. Dies merkte man auch an den Zuschauern, die am Ende mit viel Beifall die Leistungen der Teams belohnte. Hier die

 

Trainerstimmen:                                                                                      
Stefan Kühne (SVWW): Wir haben das Spiel sehr ernst genommen und uns nicht weniger als bei   einem Ligaspiel vorbereitet. Die nächste Runde zu erreichen war für uns Pflicht. Am Ende war das Team der JSG doch etwas müde und das haben wir dann auch ausgenutzt. Der Rahmen zum Spiel mit den vielen Zuschauern war klasse und wir sind hier in Dauborn sehr gut aufgenommen worden.                                                                                                                             
Jerzy Misztur (JSG): Trotz der deutlichen Niederlage bin ich stolz auf meine Jungs. Sie haben es super gemacht. Aber man hat gesehen, was auf höherem Niveau alles möglich ist. Der SVWW trainiert bis zu 5mal in der Woche und das hat sich am Ende dann bemerkbar gemacht. Auch ich muss sagen, dass der Rahmen zu diesem Spiel gepasst hat.

JSG Hünfelden: Lutz Müller, Till Schmidt, Marcel Trur, Tim Jäger, Paul Busche, Davide Lobaccaro, Markus Strom, Daniel Helfenstein, Till Kremer, Tobias Becker, Hendrik Hohly (Fynn Kresin, Jannik Hummer, Max Siebald, Nicolai Schumacher).

SV Wehen Wiesbaden U19: Brandon Dorth, Baldassar Nikolic, Jan Vogel, Jonas Kummer, Noel Eichinger, Simon Lüders, Giona Leibold, Jeremiah Kasteleiner, Pierre Endres, Linus Schulte-Wissermann, Vassilios Polichronakis (Lucas Zeller, Anes Hamidovic, Dennis Brunner, Iddris Sedy).

Tore: 0:1 Noel Eichinger 4., 0:2, 0:3 Vassilios Polichronakis 37., 49., 0:4 Giona Leibold 58., 0:5 Pierre Endres 68., 0:6 Iddris Sedy 74., 0:7 Dennis Brunner 75., 0:8 Lucas Zeller 77.

Schiedsrichter: Simon Henninger (Bad Soden).

Bes. Vorkommnis: Lutz Müller (JSG) hält FE von Baldassar Nikolic 54.         

Zuschauer: ca. 300.

___________________________________________

 

JSG im ersten Hessenpokalspiel siegreich!!

 

Die A Jugend der JSG Hünfelden nimmt erste Hessenpokal - Hürde

JSG Hünfelden  vs.  SG Bruchköbel   1:0

Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften, entwickelte sich nach und nach ein sehr gutes Pokalspiel, bei dem die knapp 100 Zuschauer in Dauborn voll auf ihre Kosten kamen. Die JSG Abwehr stand sicher  und ließ  bei den Angriffen der Gäste kaum gefährliche Torgelegenheiten zu, und wenn, wurden diese  vom gut  aufgelegten L. Müller entschärft.  Immer wieder angetrieben durch das agile Mittelfeld der Heimmannschaft erspielte man sich die eine oder andere Torgelegenheit, jedoch fanden die Stürmer ihren Meister im starken Gästekeeper . In zweiten Abschnitt,  das gleiche Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften um jeden Ball.  In der 60. Minute wurde J. Hummer dann im 16 Meter-Raum zu Fall gebracht und der Unparteiische zeigte völlig zu Recht auf den Punkt. T. Kremer ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0, was zugleich auch den Endstand bedeutete. Alles in allem ein nicht unverdienter Sieg der Hünfeldener  Jungs, die in einem fairen und ausgeglichenem Spiel zu gefallen wussten.

JSG Hünfelden:  L. Müller, T. Schmidt, M. Trur, T. Jäger, P.Busche, D. Lobaccaro, H. Hohly, D. Helfenstein, F. Kresin, T. Becker, J. Strom, N, Schumacher, J.Hummer, T.Kremer, M. Siebald, M. Strom.

Kreispokalsieger 2018/19 - JSG Hünfelden

Im diesjährigen Kreispokalfinale schlug die A-Jugend der JSG Hünfelden den JFV Dietkirchen/Offheim in einem spannenden Spiel mit 1:0.

Die siegreiche Mannschaft um Coach Jurek Misztur.

Termine & Veranstaltungen

Februar 2019

Senioren

So, 03.02.19

13:00 in Wiesbaden

Freundschaftsspiel

2 : 1

 

Dienstag, 05.02.2019

19:30 in Hollese

Freundschaftsspiel

 

:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sonntag, 10.02.2019  Testspiel beim FV Biebrich 02

 

Sonntag, 17.02.2019 Testspiel beim TuS Hahn

 

Sonntag, 24.02.2019 Punktspiel beim SV Erbach   

 

Samstag, 23.02.2019

Faschingsparty

"U-30/Ü-30"

März 2019

 

Montag, 04.03.2019

Schwarz-Weiße Nacht

 

Dienstag, 05.03.2019

Faschingsumzug

 

Samstag, 23.03.2019

Jahreshauptversammlung

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RSV Dauborn